Beispiel
Picture 1Picture 2
suchen

Eine Pelletheizung ist eine Heizung, in deren Heizkessel Holzpellets verfeuert werden. Dabei unterscheidet man grundsätzlich zwischen 2 Arten.

Hier gibt es zum einen die kleinen Pellet-Einzelöfen, die sich im Leistungsbereich von max. 6-8 kw befinden oder aber die sogenannten Pellets-Zentralheizungen ab 8 kw.

Für die Lagerung von Holzpellets ist ein Lagerraum erforderlich. Die Befüllung des Pelletlagers erfolgt durch Schläuche.

Ein wichtiger Bestandteil der Pelletheizung bzw. des Pelletofens ist die Steuerung. Sie regelt das Ein-und Ausschalten der Pelletheizung genauso komfortabel wie bei einer Öl- oder Gasheizung.

bild_1